Vollkommen überraschend verstarb am 02. April 2017 Herr Christoph Haak, Richter am Amtsgericht Tostedt, im Alter von (nur) 59 Jahren. 

 

Ich habe ihn in den letzten 20 Jahren als einen kompetenten, verantwortungsbewussten und mit einem sehr guten Judiz ausgestatteten Zivil- und Strafrichter erlebt, dem ich mich auch menschlich sehr verbunden fühlte.

 

Er ging viel zu früh und ich werde die Verhandlungstermine mit ihm, seine warmherzige Art und seinen trockenen Humor sehr vermissen.

 

"Die Angeklagten dürfen mir alles erzählen, ich muss aber nicht alles glauben; ansonsten

  wäre ich arbeitslos und könnte nach Hause gehen."

 

Ich trauere mit seiner Familie.


Seit ich denken kann, bin ich Fußballfan. Schuld daran ist mein Großvater mütterlicherseits, der mir auch die Liebe zum SV Werder Bremen "einpflanzte". Daran hat sich bis heute nichts geändert und ich bin in jeder Tabellen-situation und bei jedem Spiel mit Herzblut dabei.

 

Aber dabei gilt immer, dem sportlichen Gegner mit Respekt und Achtung zu begegnen und vor allem:  Keine Gewalt, weder im noch außerhalb des Stadions.

 

Daher bei aller Liebe zum Fußball und zum Verein - fair geht immer vor ! 


Hier vor Ort bin ich dem Buchholzer FC verbunden, dessen rasanten Aufstieg zum größten Jugendfußballverein des Landkreises ich im Vorstand einige Jahre mitgestaltet habe, insbesondere den Bau der Sportanlage Am Holzweg 8 in Buchholz.

 

Für den Verein gilt, was der DFB-Präsident Reinhard Grindel bei der Einweihung des neuen Vereinsheimes am 06. Mai 2017 feststellte:  

 

"Hier ist der Holzweg der goldene Weg."